Die Prunk- und Kostümsitzung - 1000 mal berührt...

von Ralf Schelke

sagen die Mustklundern zu Ihrem 33-jährigen Jubiläum und noch nie hat ein Besser Publikum so laut mitgesungen wie in diesem Jahr (nicht mal bei Pizza). Und da sind wir schon: Vielen Dank Publikum, Ihr seid das geilste der Welt. Danke für Eure Unterstützung aller Aktiven, für die tolle Stimmung im Saal, denn Irgendwo, Irgendwann ,Irgendwie sehen wir uns wieder ... und das ist spätestens im nächsten Jahr beim CCB.

Man kann es gar nicht oft genug schreiben, vielen Dank auch der "Final-Fantasy-Band" für eure tolle Musik. Danke an das Team Röhrenfurt, ihr macht einen verdammt guten Job. Auch bei den Musikern um Sascha Völlgraf bedanken wir uns ganz herzlich für die tolle Musik zum Einmarsch passend zu unserem diesjährigen Motto.

Und natürlich vielen Dank allen Aktiven auf der Bühne, Technik oder Ton, Cocktailbar Trainerinnen, Nähreinnen und und und. Alle haben wieder alles gegeben für eine tolle Veranstaltung.

Aber nicht nur die Mustklundern hatten Jubiläum, auch unser Sitzungspräsident Torsten Peter und unsere Sitzungspräsidentin Birgit Happich sind nun seit 11 Jahren im Amt. Ein weiterer Grund Danke zu sagen und die Beiden darüber zu informieren, dass Sie für die nächsten 11 Jahre wiedergewählt wurden.

Heinz Hilmar Gertenbach allen sicher besser bekannt als "Him" wurde noch während seiner Bütt (die er zusammen mit Bruder Uwe hielt) von Wolfgang Hüttel, seines Zeichens Vizepräsident des KVK, mit der gelben Karte wegen fehlenden Angelscheins und dem Karlsorden, einer der höchsten Auszeichnung im Karneval, geehrt. Dir lieber Him herzlichen Glückwunsch, Du hast es dir redlich verdient.

Wir danken unsern Gästen aus Empfershausen, Borken, Holzhausen und Haddamar, die uns mit Ihren Abordnungen unterstützt haben. Schön das ihr da wart und mitgefeiert habt.

Unser Aktiven auf der Weiberfastnachtsbühne vom Donnerstag waren wieder fast alle mit dabei, dazu kamen noch die Bütten von Ralf Drewniok und Carsten Behrens die uns als Professor Grizmek und dem Homo-Sapiens-Karnevalensis den Karnevalsvirus näher brachten. Ralf Schelke berichtet vom Stress den man so mit allem möglichen hat und wie schon erwähnt waren Hilmar und Uwe Gertenbach dabei, die uns mit ihrem Anglerlatein zum Lachen brachten.

Nach Ende des Programms um 0.21 Uhr war dann feiern bis in die Morgenstunden angesagt. Schön wars.

Zurück