Die Prunk- und Kostümsitzung - Aber bitte mit Sahne!

von Ralf Schelke

Ein ausverkauftes Haus und ein ausgelassenes Publikum haben unsere Prunk- und Kostümsitzung wieder zu einem großartigen Event werden lassen.

...

Los gings pünktlich um 20.11 mit dem Einmarsch der Prinzenpaare, Sitzungspräsident mit Elferrat und den Garden des CCB. Nach der Begrüßung durch unseren Sitzungspräsidenten Torsten Peter und den Ansprachen unseres Prinzenpaars Victoria I. und Norman I. aus dem Hause Mielke und des Kinderprinzenpaars Vanessa I. aus dem Hause Lingnau und Adrian I. aus dem Hause Mülller ging es los mit dem fast vierstündigen Programm.

Den Auftakt machte unser Prinzengarde mit Ihrem neuen fantastischen Marschtanz. Eingeflochten waren Elemente aus "Riverdance" und "Lord of the Dance" zu denen es sogar ein Steppelement gab. Getoppt hat sich unsere Prinzengarde dann mit dem letzten Programmpunkt, dem Schautanz. Nach Titeln des "King of Pop" Michael Jackson gab es eine abwechslungsreichen Tanz bei dem Keiner mehr auf den Stühlen blieb. Wie sagten unsere Freunde aus Solingen: "Damit rockt ihr jede Bühne im Rheinland"! Fragen? Es war definitv das Beste was eine Prinzengarde als Schautanz auf unsere Bühne gebracht hat. Mädels wir sind stolz auf Euch. Vielen Dank dafür vor allem den Trainerinnen Manuela Siebert und Anja Neumann.

Auch unser tänzerischer Nachwuchs überzeugte wieder mit ihren Marschtänzen. Die Blau-Weißen-Funken trainier von Gabi Wicke und Rosel Drewniok mit sage und schreibe 19 Mädels auf der Bühne und die Teeniegarde trainiert von Susan Happich, Ann-Kristin Werner (beide sind zudem in der Prinzengarde aktiv) und Silke Behrens zeigten was in Ihnen steckt. Die beiden Blau-Weißen-Funken Anna Zinke und Lara Heese sind auch als Doppelmariechen aktiv. Mit ihrem Marschtanz "Abbamania" hatten sie sich den tosenden Applaus redlich verdient. Trainiert werden diese Beiden von Susann Happich und Nina Werner.

Lisa Schelke tanzt nicht nur in der Prinzengarde, Sie zeigte uns als Einzelmariechen auch Ihren Schautanz "Crazy Eighties" nach Musik der 80er Jahre. Und auch die von Lisa trainierte Junioren-Schautanzgruppe Yeah mit Ihrem Tanz "Pussy-Cat-Dolls" konnte das Publikum überzeugen.

Comedy: Andrea Peter und Carsten Behrens begaben sich als lebenden Handpuppen auf die Bühne. In zwei Sketchen der Autsche'n-Serie von Rene Malik brachten Sie das Publikum als Maulwurfn und Frosch mit der Spracherziehung und Winetou zum Lachen. In der Bütt sahen wir Birgit Happich als Klofrau aus dem Bundestag. Mit tollen Witzen und Bürgermeister Färber als Aushilfsputzmann hatte auch Sie das Publikum schnell auf ihrer Seite. Und da waren dann ja noch unsere Bühnentechniker Andi Happich und Sebastian Amelung, die unserem Elferratsmitglied Thomas Bürger einen garstigen Streich spielten. Mit dem Kochlöffel im Mund wollte man sich gegenseitig auf den Kopf schlagen, wer fester zuschlägt gewinnt. Blöd nur für Thomas, dass er in der Mitte sitzend stets von hinten einen abkriegte.

Gleich zweimal im Einsatz war unser Gesangsduo Petra und Margarethe. Zur Karlsordenverleihung gab es noch die Karnevalsschlager "Am Rosenmontag" und "Ich hab von einem Prinz geträumt" und im zweiten Block heizten Sie die Stimmung mit "Fang das Licht" "Ich bau dir ein Schloß" und dem Cora-Hit "Amsterdam" an. Mit dabei auch wieder unser "Schlager-Institution" Jörg Heese. Mit "Du endschuldige i kenn di" von Peter Cornelius hatte er den Saal schon in einen großen Chor verwandelt. Mit "Himbeereis zum Frühstück" und "Amarillo" sorgte er für tolle Stimmung.

Wenn ein berühmter und beliebter Künstler 70 wird, dann ist das ein Grund ihn angemessen zu feiern. Udo Jürgens hatte diesen runden Geburtstag und unsere Mustklundern ließen es sich nicht nehmen, dies mit einem tollen Medley zu würdigen. Bei ihrem "Aber bitte mit Sahne" Medley und auch bei der Reise nach Paris blieb keiner auf seinem Stuhl.

Playback-Shows gab es von "The Jacksons", vier Jungs aus dem Kinderelferrat die es mit "Black and White" richtig krachen liesen. Und auch unsere Ü-Eier hatten sich wieder eine tolle Choreografie ausgedacht. Mit dem Thema "Starke Frauen" zeigten sie einen tollen Tanz zu Liedern der Pointer Sister, Madonna, Bonnie Tyler und Whitney Huston.

Ein besonderer Hingucker waren an diesem gelungenen Abend die "Nachtschwärmer" aus Grifte. Mit ihrer Schwarzlicht-Show im völlig abgedunkelten Saal rissen Sie das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Vielen Dank für Euren tollen Auftritt.

Fehlt nur noch der Karlsorden. Dieser wurde von Peter Moutoux, dem Vizepräsidenten des Karnevals Verband Kurhessen, an Peter Kosinski verliehen, der über viele Jahre als Aktiver Traumtänzer aber viel mehr noch als geschickter Handwerker für den Verein tätig war. Ob Lichterkranz unter der Saaldecke oder Bühnenbildeinfassung, ob Elferratswagen oder Prinzenwagen, überall war Peter massgeblich beteiligt. Vielen Dank dafür und ganz herzlichen Glückwunsch.

Wir danken allen Aktiven ob auf der Bühne oder im Hintergrund bei Licht, Technik, Deko usw. für Euren Einsatz. Dem Team Röhrenfurt für die tolle, unermüdliche Bedienung im Saal und an den Theken und der "Final-Fantasy-Band" für tolle Mucke an Weiberfastnacht und der Prunk- und Kostümsitzung.

Zurück