Eskalation - Die Weiberfastnacht 2017

von Tina Leibham

Finale mit Schuss

Unsere Sitzungspräsidentin Birgit Happich hat es in ihrer Begrüßungsrede angekündigt, wir haben es in diesem Jahr geschafft euch Weiber zur völligen Eskalation zu bringen.

Was war das wieder für eine Weiberfastnacht!? Der Rückblick auf diesen Abend macht mir immer noch Gänsehaut pur!

Schon der Einmarsch unserer Weiberfastnachtsfrauen ließ erwarten, welche Überraschungen wir an unserem 44. Jubiläum für euch im Gepäck hatten.

Immer noch einmalig auf der Bühne begeisterte uns Jockel Max mit seinen Flic Flacs und Saltos, um uns dann mit seiner Geige in Empfang zu nehmen.

Jetzt hieß es endlich:

Der CCB feiert 55 Jahre Karneval –

Willkommen zum venezianischem Maskenball!

Dieses Jahr zum ersten Mal führte Birgit mit Tina Bechmann gemeinsam durch das Programm. Unsere Sitzungspräsidentin kündigte uns somit die „Stimme der Zukunft“ an;-). Um es Tina etwas leichter zu machen, gab es erst mal ein Schnäpschen zum locker werden auf der Bühne. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre mit dir, denn dein Einstand war sehr viel versprechend.

Mit einem „Feuerwerk“ wurde Prinzessin Lisa I. in den Saal gebracht und von euch mit Standing Ovations begrüßt.

Das Programm startete mit dem ersten Highlight dieses Abends. Noch nie haben 47 Weiberfastnachtsfrauen auf der Bühne gestanden und euch einen gemeinsamen Tanz zum Maskenball präsentiert. Mittendrin unsere strahlende Prinzessin!

Der Marschtanz unserer Prinzengarde zeigte die Professionalität unserer Mädels und den perfekt einstudierten Tanz. Immer wieder schön anzusehen.

Schunkelrunden gehören zum Karneval wie ein richtiges helles Bier. Tina und Michaela sangen uns die Klassiker und holten unseren Prinz auf die Bühne. Arek durfte an diesem Tag mit uns allen gemeinsam seinen 30. Geburtstag feiern.

Die Mustklundern kamen mit dem „Besser Pass“ dazu und Schoppy holte unserem Prinz für jedes Lebensjahr eine Dame auf die Bühne und das waren genau 30 an der Zahl!!! Das war uns allen natürlich ein großes Happy Birthday wert.

Wunderschön anzusehen und mit einer umwerfenden Ausstrahlung tanzten sich unser Doppelmariechen Svea und Jette direkt in unsere Herzen. Ihr beiden seid wirklich zum Knutschen süß.

Die Gruppe Weckewerk machte uns „Happy“ mit Neon Flamingos im  Schwarzlicht. Die Aktiven dahinter haben dabei aber mit Sicherheit in ihren schwarzen Ganzkörperanzügen genauso geschwitzt wie wir beim mitfeiern. Daumen hoch, ein toller Auftritt.

Jetzt holte euch Frau Berg von den Stühlen und die Tanzfläche wurde gestürmt. Ein Hitmix gesungen von Birgit, die immer wieder für super Stimmung im Saal sorgt.

Anschließend wurde es witzig, „Pisswitzig“ um genau zu sein. Eine neue Maschine entwickelt von Dr. Wisspitzig, die sogar die allseits gefürchtete Männergrippe heilen soll. Statt die lebensbedrohende Krankheit zu heilen, ist der Patient aber in einen Indianer, Shakira oder unseren Prinz verwandelt worden. Als dann noch eine schwangere Frau in die Praxis kam, hat er fluchtartig unsere Bühne verlassen. Comedy vom Feinsten.

Respekt an unsere Blau-Weißen Funken, ihr habt uns mit eurem Charme verzaubert und einen tollen Tanz auf die Bretter gelegt. Man sieht, wie viel Freude euch das Tanzen macht!

Nach ein paar Jahren Pause war erstmals wieder Jörg Heese im Programm zu sehen. Bei „Tausend mal berührt“ standet ihr alle schon, aber als bei „Hulapalu“  noch seine Tochter Lara auf die Bühne kam, hat der Saal gebrannt und die Zugabe war gesichert. Hodi odi ohh di ho di eh!!! Danke an euch und bis nächstes Jahr;-).

Die Ü-Eier haben uns mit ihrer Jubiläums-Chartshow auf eine Zeitreise entführt, die im Gründungsjahr des CCB`s begann. Sogar zwei unserer Ur-Ü-Eier waren dabei wieder zu sehen. Mädels, ihr sorgt immer wieder für eine Überraschung im Programm.

Immer dabei und von euch allen heiß geliebt, ist die Polonaise. Was da wieder alles an uns vorbei schunkelte ist jedes Jahr auf´s Neue sehenswert. Jede Menge schräge Vögel, Froschköniginnen und sogar Hessentürme waren mit von der Partie.

Premiere hatten unsere Young-Stars „Simply the West“. Akrobatik und Tanz, gekrönt mit umwerfenden Aussehen! Das war genau das richtige für euch Weiber;-).

Was Frauenpower bedeutet zeigte uns Schallalaaa mit ihren Fetenhits. Ein Medley zum mitfeiern, was zu einer brechend vollen Tanzfläche führte. Ich habe heute Nacht vier Engel gesehen Moooona Liiiisa.

Multikulturell wurde es dann mit „Dance for Life“. Diese Truppe hat uns gezeigt, was erfolgreiche Integration bedeutet. Max, Chrissi, unser Zaku aus Besse, Omar aus München und Somar aus Amsterdam haben die Bilsteinhalle mit ihrem Auftritt zur völligen Eskalation gebracht! Eine Mischung aus Hip Hop, Breakdance und Parkour. Einfach unfassbar gut. Für die Zusammenführung dieser tollen Menschen, bekam unsere Ute Ludwig einen Ehrenorden verliehen und den hat sie mehr als nur verdient!

Über 40 Jahre sind unsere Mustklundern jetzt schon dabei und ich kann nur betonen: „Je oller, desto doller!“ Diesmal mit einem Potpourri ihrer besten Lieder. Mit dabei alle ehemaligen Prinzessinnen der jeweiligen Jahre. Unter anderem reichten sich Wolle Petry, Herr Bourani und Peter Maffay gegenseitig die Hände auf der Bühne. Als Nachwuchs wieder mit dabei Leon und Moritz mit ihrer genialen Rap-Einlage von Sido und Bushido.

Der gemeinsame Schautanz „König der Löwen“ von den Blau-Weißen Funken und unserer Prinzengarde hat so einigen Mutti´s das Pipi in die Augen getrieben. Sooo schöne Kostüme und eine mega Choreographie. Liebe Trainerinnen, ein großes Lob an Euch. Danke für diesen tollen Tanz!

Jetzt wurden an euch für die sensationellen Kostüme Preise im Wert von über 1.600 Euro verteilt. Alice im Wunderland, fünf Medusen und zwei venezianische Träume in Schwarz-Weiß wurden dieses Jahr mit einem Hauptpreis ausgezeichnet. Danke an alle Sponsoren, die uns diese Prämierung ermöglichen.

Gestatten mein Name ist Bond, JAMES BOND!

Alles was in diesen Filmen Rang und Namen hatte, befand sich nun mit unseren Traumtänzern auf der Bühne. Ob eine bewaffnete Verfolgungsjagd, ein Bond Girl im Bikini oder den Martini geschüttelt, nicht gerührt. Tänzerisch von unseren Männern wieder einmalig umgesetzt. Jungs, wir drücken euch für nächste Woche alle Daumen, damit der Titel des Nordhessenmeisters in Besse bleibt.

Traditionell als letzter Programmpunkt starteten wir in unser großes Finale mit allen Aktiven. Als Highlight wurde zum Schluss noch ein „Schreck“-takuläres Bühnen-Feuerwerk abgeschossen.

Die letzte Eskalation übernahm dann erstmalig an Weiberfastnacht DJ René M. Bieler, der als Zumba-Renate unter dem Motto „schwitzen nicht sitzen“ die Halle bis in die frühen Morgenstunden zum beben brachte!

Mädels, ihr wart wie immer der Burner!

Danke für euren Applaus, eure tollen Kostüme und die wahnsinnsgeile Party, die wir mit euch feiern durften.

Bis nächstes Jahr!

Eure Libbi;-)

Die Bilder

Zurück