Gladiatoren, Geister und der Candyman

von Ralf Schelke

Das große Familienfoto

Unsere Schautänze waren an unserer Prunk- und Kostümsitzung wieder die Hingucker des Abends. Dazu kamen noch die Ü-Eier mit Ihrer perfekten Disco – Dance – Party, eine tolle Choreografie mit Playbackgesang und Tanz.

Die Geister von Poveglia, einer Insel vor Venedig, zähmte unsere Prinzengarde mit ihrem gleichnamigen Schautanz. Ein Ferienflug zur Insel endete fast im Desaster als die Geister dort wieder zum Leben erwachten. Gut, das die Ghostbusters nicht weit weg waren.

Unsere Blau-Weißen-Funken überraschten mit einem knallbunten Schautanz als Candymen. Ob Lollys oder Schokolade, keine Süßigkeit war vor Ihnen sicher. Bis der Zahnarzt kam. Aber auch hier fanden sich Helden.

Die Traumtänzer kamen uns in diesem Jahr aus der Römerzeit entgegen. Caesar wurde auf seiner Sänfte hereingetragen, wilde Gladiatoren an Ketten herein gezerrt. Und alles hätte so schön sein können für unsere dekadenten Römer, wären da nicht zwei Bewohner jenes gallischen Dorfes vorbei gekommen, die uns allen nur zu bekannt sind. Asterix und Obelix befreiten die Gladiatoren. Im anschließenden wilden Kampfgetümmel wurde der Anführer der Gladiatoren nieder gestreckt, doch es gibt nichts, gegen das nicht ein Kraut gewachsen ist, und Miraculix konnte schnell helfen.

Marschtänze sind natürlich auch fester Bestandteil unseres Karnevals. Alle Garden waren dazu wieder am Start.

Den Anfang machte die Teeniegarde. Die jüngste Garde hat schon eine super tollen Leistungsstand erreicht. Szenenapplaus gab es gleich zu Anfang als alle Mädchen im langsamen Anfangsteil synchron in den Spagat rutschten. Toll gemacht.

Die Blau-Weißen-Funken stehen dem in nichts nach. Es ist schon eine Augenweide die 18! Mädchen über die Bühne tanzen zu sehen. Und dann noch die Prinzengarde dazu, unser A-Team bot wieder einmal das große Kino des Gardetanzes. Dazu gehören natürlich auch unsere Einzelmariechen. Jule Bieler, unser Juniorenmariechen, zeigte mit ihrer jugendlich-kecken Ausstrahlung einen gelungenen Marschtanz mit einem Augenzwinkern und Ann-Kristin Werner wusste mit einem Tanz mit toller Akrobatik die Gäste zu begeistern.

Euch allen sei herzlich gedankt. Ihr habt das wieder einmal toll gemacht.

Bütt ist bei uns eher nicht gefragt, jedenfalls kann man sich nicht in einer solchen verstecken. Daher haben wir uns auf Comedy spezialisiert.

Ralf Schelke berichtete uns aus seinem Leben als Langzeitsingle. Weckewerk mit Andrea Peter, Ute Ludwig und Rolf Reining versuchten einen übrig gebliebenen Prinzen wieder an den Mann zu bringen und Michael Bechmann, Michael Happich und Arkadius Roczniewski zeigten uns, wie es so auf einer Männertoilette zugeht.

Musik lag nicht nur in der Luft an diesem Abend, sondern schon vor Programmbeginn wurde mit zünftiger Marschmusik angeheizt. Die Terner Musik Kapelle aus Terenten gab sich anläßlich der 25 jährigen Partnerschaft mit der Gemeinde Edermünde die Ehre. Sie hatten schon zur Rathausstürmung gespielt, gaben am Nachmittag in Besse und Grifte zwei Platzkonzerte und bereicherten auch unsere Prunk- und Kostümsitzung. Dazu bekleideten sie auch unseren Einmarsch der Elferräte, Garden und Prinzenpaare.

Gleich zweimal im Programm war Michaela Schlegel. Zunächst sang sie die klassischen Karnevalsschlager und später am Abend noch die aktuellen deutschen Schlager von Beatrice Egli und Helene Fischer. Atemlos ging es dabei bis zur Hölle „morgen früh“.

Die Mustklundern schwelgten beim Alten Fieber in Erinnerungen, ließen sich von der schwarzen Natascha verzaubern und hatten bei Scheiß drauf, Malle ist nur einmal in Jahr nicht viel zu singen, das machten die Gäste im Saal. Kompliment.

Noch zwei Auftritte gab es von der Terner Musik. Nach dem Einmarsch und den Reden der Prinzenpaare sowie des Präsidenten, spielten sie noch den Can-Can und später im Programm sorgten die Schuhplattler für tolle Stimmung und die erste Zugabe des Abends. Vielen Dank unseren Gästen aus Südtirol.

Mit dem großen Finale aller Aktiven endete diese tolle und kurzweilige Sitzung um 23:45 Uhr. Danach war dann endlich Party mit unserer Smash-Event-Band.

Unser Dank gilt allen Aktiven auf der Bühne, in der Technik und den vielen Helfern bei Auf- und Abbau. Dem Team Röhrenfurt für die wie immer tolle Bewirtung und der Smash-Eventband für die klasse Musik sowie natürlich allen Gästen für ihr Kommen.

Schön war´s, bis zum nächsten Jahr.

Die Bilder der Prunk- und Kostümsitzung

Zurück