Ich seh die Welt von oben

von Ralf Schelke

Die Prunk- und Kostümsitzung 2016

Wenn am Ende des Programms alle Aktiven auf der Bühne zum Finale stehen und das Publikum von selbst anfängt "Oh wie ist das schön" zu singen und alle Gäste im Saal einstimmen, dann hab ich das in den 30 Jahren, die ich den Besser Karneval kenne, noch nicht erlebt und ja, dann kannst Du nicht allzuviel mit deinem Programm falsch gemacht haben. Ein Programm das es in sich hatte, denn bei der Planung haben wir tatsächlich mal die Welt von oben betrachtet, unseren Horinzont erweitert und sind über unseren Schatten gesprungen. Und dafür stehen zwei Namen:

KGH - Karnevalsgemeinschaft Holzhausen und Refugees (welcome) - Flüchtlinge (willkommen). Zaku - geflüchtet aus Palästina und Idrees - geflüchtet aus Syrien sorgten zusammen mit Jockel Max Lange mit einer Breakdance - Hip-Hop - Akkrobatik - Show unter dem Titel "Dance for Live" ebenso für noch nicht gehörte Jubelstürme im Publikum wie unsere erst vergangenen Samstag engagierten Gäste der Gruppe CSI-Girls von der KGH mit ihrer LED-Show "Light on". Im völlig abgedunkelten Saal vor eigens noch am Freitag zusammengeklöppelten schwarzen Wänden muss es wohl eine Wahnsinns Tanz- und Lichtshow gewesen sein. Ich kanns leider nicht beschreiben, habe beide Mal die Wand gehalten (von hinten), aber das Hörspiel der Begeisterung lässt ahnen, was ich verpasst habe. Ich sage beiden Gruppen mal, "Hut ab" schön das wir das erleben und präsentieren durften.

Eine Einlage mit akrobatischen Sprüngen lieferte unser Jockel Max Lange gleich zu Beginn des Programms und sorgte damit schon zu Anfang für staunende Gesichter und euphorischen Applaus im Saal.

Das wir in Gesang stark sind dürfte sich inzwischen rumgesprochen haben. Auch ein Grund für das Etikett "Party-Karneval". Und das haben wir auch diesmal wieder bewiesen. Seien es die Karnevalsschlager mit den Sängern des CCB oder der Besser Pass - Lied und Idee von den Höhnern von uns adaptiert - und mit einem extra aufgelegten Pass wahrgemacht oder Birgit Happich, die mit einer Art Gitte - Ich hab die große Liebe verspielt - meets Helene - Und morgen früh küss ich dich "atemlos" wach - alles von den Stühlen holte.
Schalala rockte den Saal mit 100% deutsch. Lieder die jeder kennt und mitsingen kann. Dazu natürlich unsere Vierzigjährigen, die Mustklundern - verstärkt um Moritz Peter und Leon Sprengel - die mit "Steh auf - mach laut" die letzten Kraftreserven aus den Gästen holten. Mit dabei das Titelgebende Lied von Andreas Bourani "Astronaut" mit dem Hip-Hop-Part von Leon und Moritz.

Der Showteil wurde von den Traumtänzern und den Ü-Eiern bestritten. Die Ü-Eier führten uns unter dem Titel "Kings and Queens" noch einmal durch die Musikgeschichte mit einigen der größten Popsängern aller Zeiten. Ob Freddy Mercury von Queen oder Tina Turner, Michael Jackson, Madonna oder Robbie Williams. Dazu eine tolle Tanzchoreo.

Die Traumtänzer - Nordhessenmeister 2014 und Vize-Nordhessenmeister 2015 - begeisterten mit ihrem "Las Vegas" aufs Neue. Eine Hochzeit im Spielerparadies und was da alles passieren kann mit Stars wie Siegfried und Roy oder am Roulettetisch. Eine aufs Neue unglaubliche Show unseres Männerballets.

Über 80 Mädchen und junge Frauen sind in unseren Garden und als Einzel- oder Doppelmariechen aktiv. Und diese geballte Ladung in drei Garden mit drei Marsch- und zwei Schautänzen sowie ein Einzelmariechen zeigte wieder unsere aktive Jugendarbeit.

Die Prinzengarde eröffnete den eigentlichen Programmteil mit ihrem Marschtanz und beendete das Programm mit dem Schautanz "Workoholics - Arbeitest du noch oder lebst Du schon". Auch die Blau-Weißen-Funken zeigten mit ihrem Marschtanz und dem Schautanz "Unter dem Meer" ihre hohe Qualität. Die Teeniegarde war mit dem neuen Marschtanz ebenso dabei, wie unser Einzelmariechen Jule Bieler. Alle haben ihre Auftritte hervorragend dargeboten und zurecht großen Applaus bekommen.

Übrigens, ganz ohne Googleoptimiert zu sein, sind unsere Blau-Weißen-Funken auf Platz Eins in der Googlesuche. Wenn Sie Sulperknochen googlen, ist der CCB allerdings auch ganz vorne ;-).

Für die ruhigeren Parts waren die Comedians des CCB aktiv. Ob Ralf Schelke mit seinem dritten Teil des Langzeitsingles oder die Gruppe "Pisswitzig" mit ihrer "Szene einer Ehe" oder der Gruppe "Weckewerk" mit den "Sparmaßnahmen im Altersheim". Alle sorgten für reichlich Lacher im Saal mit ihrer modernen Form des "Büttenredens".

Abgerundet wurde das dann doch vierstündige Programm mit dem Einmarsch des gesamten Weiber- und Männerelferrates, der Prinzenpaare und den obligatorischen Ansprachen. Das Finale mit dem Besser Karnevalslied war der Schlußpunkt einer wieder einmal fantastischen Prunk- und Kostümsitzung. Überraschen durften wir noch unseren Präsidenten Torsten Peter, der seine zwanzigste Prunksitzung moderierte. Junge was sind wir Alt geworden...

Es war so schön gestern Abend...

Vielen, vielen Dank allen Aktiven, Trainerinnen, Ideenhabern und und und, die unsere Bühne gerockt haben. Dem Team Röhrenfurt für die legendäre Bewirtung, der Band "Deliverance" für die hervorragende Musik und all Denen, die hinter den Kulissen wieder so hervorragend gearbeitet haben für den gemeinsamen Erfolg.

Die Bilder

Besse Helau im Februar 2016

Zurück