IKN-Eröffnungssitzung 2013 - einfach Spitze

von Ralf Schelke

ikn-eroeffnungssitung-2013-logo

Das war schon eine besondere IKN-Eröffnungssitzung bei uns in der Bilsteinhalle. Zum ersten Mal zwei Vereine mit der KGH und dem CCB als Ausrichter, mit über 450 angemeldeten Besuchern, mit mehr als 250 Aktiven auf der Bühne! So wurde es auch schon beim Einmarsch richtig voll auf der Bühne. In unserer prächtig geschmückten Narhalla tummelten sich rund 70 Tollitäten, Vorsitzende und Präsidenten auf der Bühne. Ein spektakuläres Bild also schon bei der Begrüßung durch unsere Sitzungspräsidenten Horst Hübler und Torsten Peter, durch IKN-Präsident Jürgen Möller und durch Bürgermeister Karl-Heinz Färber.

Viel zu sehen gab es an diesem Abend. Los ging es bereits vor dem Einmarsch mit einem von 10 Marschtänzen an diesem Abend. Die Prinzengarde der KGH sorgte gleich mal für eine tolle Stimmung mit ihrem flotten Marschtanz. Für weitere Höhepunkte in dieser Kategorie sorgten Einzel- und Doppelmariechen, Junioren- und Prinzengarden der IKN-Vereine.

Das gesprochene Wort sollte natürlich auch nicht zu kurz kommen an diesem Abend. Franz Pyszko plauderte über seine Scheidung, Ralf Schelke nahm die Macken der Frauen aufs Korn und Mathias Göhler alias der Sachsenbäcker sorgte mit reichlich schlagfertigem Witz für viele Lacher.

Das solche Veranstaltungen leicht tanzlastig sind liegt wahrscheinlich daran, dass die Tanzgruppen das ganze Jahr am trainieren sind. Acht weitere Tänze waren diesmal von Solotänzerinnen, Showtanzgruppen und Garden zu sehen, die mit Schautänzen das Publikum begeisterten.

Schon zur Eröffnung gab es den Karnevalsevergreen „Am Rosenmontag …“ mit Birgit Happich und Michaela Schlegel vom CCB und später als Abschluss „Ein Kompliment“ mit den Mustklundern. Dazwischen im Programm die Hölle Lerchen aus Rothwesten, die mit u.a. „Tage wie diese“ für tolle Stimmung im Saal sorgten und so ganz nebenbei den Programmpunkt 29 von der Liste strichen.

Sketche und Playbackshows komplettierten das Programm. Die KGH brachte uns die Wahrheit über das Rotkäppchen unterhaltsam näher, Lars Ring sorgte für reichlich Lacher mit seiner Musicshow, die Faltengarde aus Großenritte zeigte uns ihre chaotischen Urlaubserlebnisse und Aktive des CC Fürstenhagen hatten die Lacher mit dem Sketch „Stadtdame trifft Dorftrottel im Zug“ auf ihrer Seite.

Vor dem großen Finale bei dem die Tragkraft der Bühne aufs äußerste strapaziert wurde, hatten wir aber noch ein besonderes Highlight im Programm. Die „Traumtänzer“ des CCB beschlossen den Abend mit ihrer Choreografie aus der vergangenen Session und begeisterten mit „Man in Black“ zu vorgerückter Stunde noch einmal die Anwesenden.

Den Abend musikalisch umrahmt haben die „Cocos“, die komplett aus Mitgliedern der KGH bestehen. Ihnen sei genauso gedankt für eine tollen Abend, wie allen Helferinnen und Helfern der beiden Vereine für euren tollen Einsatz bei Auf- und Abbau und natürlich beim Service und den vielen anderen Tätigkeiten die rund um diese gelungene IKN-Eröffnungssitzung erforderlich waren.

Es hat viel Spaß gemacht. Schön wars …

Die Bilder vom CCB. Da hat sich Tante Jutta wieder selbst übertroffen. Sehenswert!

Bericht und Bilder bei HNA.de

Bericht und Bilder bei den Heimatnachrichten.de

Der Bericht und die Bilder bei NH24.de

Zurück