Prinzenpaare, Orden und eine Adventsbeauftragte

von Ralf Schelke

Die Prinzenpaare 2012 / 2013

Kurz vor 11.11 Uhr am 11. im 11. zählten wir die letzten Sekunden herunter bis wir endlich wieder auf die fünfte Jahreszeit anstossen konnten. Im voll besetzten DGH ging es dann bei Essen und Trinken für sieben fuffzich all in gleich richtig los. Zuerst verabschiedeten sich die "alten" Prinzenpaare Prinzessin Ann-Kristin I. und Prinz Jan I. aus dem Hause Schütz sowie das Kinderprinzenpaar Finja I. aus dem Hause Kühn und Moritz I. aus dem Hause Peter von ihren Untertanen um Platz zu machen für unsere Prinzenpaare der 51. Session.

Und da gab es doch einige überraschte Gesichter. Alle Favoriten raus aus dem Rennen. Das Prinzenpaar 2012 / 2013 heisst Prinzessin Anja I. und Prinz Norbert I. aus dem Hause Neumann. Prinzessin Anja ist im CCB kein unbeschriebenes Blatt. Zunächst vor einigen Jahren aktiv im Programm mit ihrer Gruppe Carambolage und später dann als Trainerin der "ersten Mannschaft", der Prinzengarde verantwortlich für tolle Tänze. Prinz Norbert hat ... ja jetzt schon immer an unseren Sitzungen teilgenommen. Da wird sich jetzt einiges ändern. Auch er wird sich dem Virus Karnevalensis nicht entziehen können.

Die Regentschaft bei den Kindern übernahmen in diesem Jahr Prinzessin Jule I. aus dem Hause Bieler und Prinz Max I. aus dem Hause Lange. Prinzessin Jule tanzt schon seid den Faschingszwergen bei uns und ist seid 2 Jahren auch als Kinder-Einzelmariechen auf unserer Bühne. Prinz Max ist im Elferrat der Kinder dabei und auch im Kinderkarneval im Programm dabei.

Wir wünschen unseren Prinzenpaaren alles Gute für die Session, eine tolle Zeit und viel Spaß mir den Karnevalisten vom CCB.

Zum ersten Mal im Rahmen unserer Auftaktveranstaltung gab es auch schon die Verleihung des Karlsordens. Sonst fand dies Ehrung anlässlich der Prunksitzung statt, aber wir denken, dass die gebührende Aufmerksamkeit eher im Rahmen unserer Inthronisierungsfeier gegeben ist. Lars-Wernher Reiße, Präsidiumsmitglied des KVK, war der Laudator für unsere Tante Jutta Amelung, die für ihre vielseitige und langjährige Tätigkeit schon von Kindesbeinen an den Karlsorden unter großem Beifall erhielt. Schöne Anekdote am Rande: mit einem lustigen Versprecher machte er unser Jutta ab sofort und für alle Ewigkeit zur Adventsbeauftragten.

Eine besondere Überraschung hatte Lars-Wernher Reiße noch für unseren Holzmichel, Bernhard Holzhauer, in der Ratiopharm - Tüte. Verliehen bekam Bernhard den Verdienstorden des Bund deutscher Karneval BdK in Silber für seine langjährige Verantwortungsvolle Tätigkeit im Verein. Ein Orden, der überhaupt erst rund 270 Mal in ganz Deutschland vergeben wurde.

Da wollte unser Bürgermeister Karl-Heinz Färber natürlich nicht zurückstehen. Er überreichte unserem Cheffe Bernd Schütz für seine mittlerweile 20 Jahre als Vereinsvorsitzender die Ehrenplakette der Gemeinde Edermünde in Silber.

Bereits am vergangenen Sonntag erhielten Nina-Maria Werner, Susan Kornetzki und Mario Fuhrmann den Verdienstorden des KVK. Auch für sie wurde noch einmal die jeweilige Laudatio verlesen. Allen Ordensträgern sagen wir herzlichen Glückwunsch. Wir freuen uns alle mit Euch und hoffen, dass ihr diesem tollen Verein noch lange erhalten bleibt.

Umrahmt wurde unsere Auftaktveranstaltung, in der die Weiberfastnacht ihren 40. Geburtstag feiern wird, mit Auftritten der Blau-Weißen-Funken und der Prinzengarde. Nicht fehlen durfte natürlich der mittlerweile zum Evergreen gereifte Linedance aus der Session 2010/2011.

Es war ein fantastischer Auftakt in die neue Session, der Lust auf mehr gemacht hat.

Besse Helau.

Zu den Bildern

Zurück