Rosenmontag 2009

von Ralf Schelke

In diesem Jahr konnten wir mit unserer Dorfrunde wieder in der Bilsteinschule starten. Pünktlich um 10.00 Uhr ging es mit dem Einmarsch der Prinzenpaare, Garden und Weiber- wie Männerelferrat los. Selbst für Sitzgelegenheiten für Elferrat und Prinzenpaare hatte Schulleiter Meyer in diesem Jahr gesorgt.

Unsere Blau-Weißen Funken, die an diesem Morgen im Dauereinsatz sein sollten, begannen mit Ihrem Marschtanz. Ganz spontan wurden dann alle Schülerinnen und Schüler die bei den Faschingszwergen mitmachen aufgefordert, ihren Schautanz vom Kinderkarneval aufzuführen. Da nicht alle Kinder da waren, mussten die Trainerinnen Acki Eubel, Lena Schwandrau und Andrea Gertenbach kurzerhand die Lücken füllen. Natürlich durfte auch "So ein schöner Tag" nicht fehlen.

Zum Schluss gab´s dann noch die Polonaise und die obligatorischen Waffeln.

Weiter ging´s zur Kreissparkasse. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse fiel hier ein Tänzchen aus. Nur unsere Michael musste ran und durfte für ein paar Takte auf dem Sparkassentresen den "Hut auflassen". Danach gabs noch eine kleine Ansprache, den Flieger und das Besser Karnevalslied schon zogen wir wieder von dannen.

Im der Hephata Seniorenresidenz waren wir dann gleich auf zwei Ebenen im Einsatz. Eine Hälfte der Blau-Weißen tanzte im ersten, die andere Hälfte tanzte im zweiten Stock. Musikalisch wurden wir natürlich auch hier. Raten Sie mal mit welchen Liedern.

Herr Hellwig, Inhaber des Edeka-Marktes, war in diesem Jahr deutlich besser auf den Ansturm der Besser Jecken vorbereitet. Obwohl, der Aufforderung durch unseren Präsidenten, er könne seinen Hut auflassen wollte er dann doch nicht folgen (vielleicht, weil er keinen Hut hat?). Nun ja, jedenfalls durften unsere Blau-Weißen wieder vereint ran und gesungen wurde natürlich auch. Anschließend gabs noch eine Polonaise durch den Markt, ehe die Karawane dann weiter zog.

Letzte Station war das Einkaufszentrum Unterneustadt. Rosi und Günter erwarteten uns schon mit allerlei Leckereien und Getränken. Aufgrund der schlechten Witterung kamen die Blau-Weißen hier davon, aber singen und Büttenreden halten, das ging.

Allen Einrichtungen und Geschäftsleuten möchten wir an dieser Stelle herzlich für die freundliche Aufnahme und die Bewirtung danken.

Nachdem wir uns mit einem leckeren Mittagessen in der MZH gestärkt hatten, ging es zum Umzug nach Holzhausen. Hier nahmen wir mit unseren zwei Wagen und einer Fußgruppe teil.

Ab 17.11 Uhr war dann unsere Rosenmontagsfete in der MZH. Trotz der vorangegangen tollen Tage hatten noch einmal viele Karnevalsfreunde den weg zu uns gefunden. Auch eine Abordnung der KG Guxhagen mit dem Prinzenpaar an der Spitze überraschte uns mit einem Besuch. Schön das ihr da wart.

Auf der Bühne waren dann nochmal viele Programmpunkte aus dem Kinderkarneval und ab 20.00 Uhr von der Weiberfastnacht und der Prunk- und Kostümsitzung zu sehen.

Anschließend gab es Party mit DJ Cheesy.

Zurück