Start in die Jubiläums-Session am 11.11.2016

von Ralf Schelke

Prinzenpaare 2016-2017

Volle Hütte, super Stimmung und ein rauschender Auftakt in unsere Jubliäumssession gab es am 11.11.2016 in unserem DGH. Nachdem um 19:11 Uhr die Pforten geöffnet wurden, gab es eine Stunde später das erste Highlight des Abends. Die Übergabe des Kinderprinzenpaares. Zunächst verabschiedeten sich Prinzessin Celine I. aus dem Hause Pohl und Till I. aus dem Hause Sprengel um ihren Nachfolgern Prinzessin Svea I. aus dem Hause Heinemann und Prinz Miguel I. aus dem Hause Kornetzki das Zepter zu übergeben.

Danach waren die Blau-Weißen-Funken an der Reihe. Sie zeigten uns ihren neuen Marschtanz, der schon wieder Begeisterung hervorrief. Da dürfen wir uns freuen, diesen Tanz noch oft zu sehen in dieser Session. Im Anschluß verlieh IKN-Präsident Jürgen Möller den IKN-Orden an Max Lange (s. ges. Bericht).

Nach einer kurzen Pause kam dann das, worauf alle gewartet hatten. Wer würde das Jubiläumsprinzenpaar sein? Prinzenspäher und 1. Vorsitzender Bernd Schütz hatte im Laufe der letzen Wochen alles an Nebelkerzen geworfen was er in die Finger bekommen konnte, um die Spekulationen möglichst ins Kraut schießen zu lassen. Da wurde kolportiert, dass Prinzenpaar hätte fünf Wochen vor der Inthronisierung abgesagt und alle anderen wollten auch nicht. Dann war es jemand Vereinsfremdes. Es wurde selten soviel gelogen. Es stand schon im Mai fest!

Doch zunächst war noch einmal das scheidende Prinzenpaar an der Reihe. Prinzessin Bettina I. aus dem Hause Lange und Prinz Jan I. aus dem Hause Schalles verabschiedeten sich von der Narrenschar und bedanken sich besonders bei den Begleitern und Adjudanten, die ihnen während der Session zur Seite standen.

Dann war es soweit. Hereingeführt von der Prinzengarde wurde Lisa Schelke, die von ihrem Prinz Arkadius Roczniewski bereits erwartet wurde. Prinzessin Lisa I. aus dem Hause Schelke und Prinz Arkadius I. aus dem Hause Roczniewski also werden uns durch die 55. Jubiläumssession führen. Lisa I. zudem auch die Weiberfastnacht durch die 44. Kampagne.

Prinzessin Svea I. ist schon mit jungen Jahren aktiv. Begonnen hat Sie ganz klassisch bei den Faschingszwergen. Danach folgte der Wechsel in die Teeniegarde. Seit zwei Jahren trainert Sie nun auch als Doppelmariechen und ist im Kinderkarneval im Programm, sowie auch mit der Teeniegarde und deren Marschtanz zur Prunk- und Kostümsitzung.

Prinz Miguel I. ist zunächst Mitlied im Kinderelferrat und damit auch im Programm an Kinderkarneval mit dabei. Inzwischen ist er auch der Sitzungspräsident im Kinderkarneval.

Prinzessin Lisa I. startet bei den Faschingszwergen mit 5 Jahren. Danach konzentrierte Sie sich auf die Auftritte als Einzelmarichen des CCB. Von 1998 bis 2013 tanzte Sie solo auf unserer Bühne. Als Quereinsteiger verstärkte Sie auch die Blau-Weißen-Funken und später die Prinzengarde. Heute ist sie schon wieder einige Jahre Trainerin der Blau-Weißen-Funken und tanzt bei den Ü-Eiern. Zudem hat Sie das Amt der Gardebetreuerin hauptverantwortlich inne. Für ihren Einsatz beim Spendenvoting der Kreissparkasse 2014 erhielt Sie den IKN-Orden. Zudem betreut sie unseren Facebookauftritt und gestaltet die CCB-App mit.

Prinz Arkadius I. war wohl sowas wie der Antikarnevalist himself. Als Programmierer in Kassel tätig lernte er seine Prinzessin 2009 kennen und war schnell bekehrt. Um es mit Burkhart Lange zu sagen: Der Virus Karnevalensis hat auch ihn gepackt. Seit 2010 Mitglied im Verein war er schnell von den Taumtänzern aquiriert worden, eignete er sich doch hervorragend zum Wurfgeschoss. Auch mit "Pisswitzig" ist er im Programm dabei gewesen, arbeitete aktiv als Betreuer im Kinderkarneval mit und hat die Facebookpräsens sowie die CCB-App mitgebaut.

Wir wünschen unseren Prinzenpaaren eine tolle Session und viel, viel Spaß mit den Jecken des CCB.

Apropos Prinzengarde. Auch unsere "große" Garde glänzte mit ihrem neuen Marschtanz. Auf hohem Niveau getanzt, vedienten auch sie sich tosenden Applaus. Beide Garden zeigten eine erstaunliche Frühform und machen Lust auf die Session.

Und zu guter Letzt gab es dann ja noch den Karlsorden. Gleich im Anschluß an die Prinzengarde verlieh Frank Altrogge von der KVK diesen hohen Orden an Birgit Happich. Auch dazu gibt es einen gesonderten Bericht.

Es war ein sehr schöner Auftakt in die Session, der Spaß gemacht und die Vorfreude angeheizt hat. Schon in 14 Tagen geht es dann weiter mit der IKN-Eröffnungssitzung in der Bilsteinhalle.

Die Bilder

Zurück