Karneval in Nordhessen - HR Fernsehsitzung

von

Prinzenpaar und Doppelmariechen

Das Prinzenpaar, Kinderprinzenpaar und Königspaar des CCB wurde begleitet von einem großen Tross von „Untertanen“. Ja wenn unsere „Royal´s“ rufen – ja dann simmer dabei. Es ging nach Baunatal – der Autobauer-Stadt. Diesmal aber nicht in Sachen Diesel-Skandal – nein diesmal gab es richtig was zu feiern: das hessische Fernsehen (HR) zusammen mit Ausrichter der GCG Großenritter Carnevals Gemeinschaft (ja die wo unsere direkten Nachbarn sind) hatten zu einer Karnevalssitzung eingeladen. Darbietende des Programms rekrutieren sich hierbei aus den Karnevalsvereinen von Nord-, Ost und Mittelhessen – also das Beste was diese Region (außer „Ahler Wurscht“) in Sachen Karneval zu bieten hat.

Ein beeindruckendes und stimmungsvolles Programm in der Stadthalle Baunatal – geleitet vom Sitzungspräsidenten der GCG, Dietrich Geiser, brachte den Saal zu beben. Ja, ja – wir Nordhessen können – Karneval feiern.

Frau Barbara hat es ja übrigens schon immer gesagt: Qualität setzt sich durch! Und da wären wir auch wieder beim Thema: unser Doppel Mariechen Svea (Heinemann) und Jette (Schüßler) konnten sich bei dem im November durchgeführten Casting des HR empfehlen und wurden im Programm des HR aufgenommen. Riesen Freude natürlich bei den Protagonisten, den Trainerinnen Anna und Chiara und dem ganzen CCB – aber auch sicherlich große „Aufregung“ in den beiden Elternhäusern.

Unsere beiden Sympathieträger haben wohl auch beim Fernsehteam des HR großen Eindruck hinterlassen und so wurde am Sonntag ein Fernseh-Team des HR nach Besse geschickt um die Beiden bis zu Ihrem Auftritt am Abend zu „begleiten“. Diese Reportage wird wohl dann in der Hessen-Schau ausgestrahlt – vermutlich auch am 16.02.2019. Wir dürfen gespannt sein.

Ein großes Highlight in der karnevalistischen Karriere von Svea und Jette – wir sind unendlich Stolz auf Eure herausragende Leistung an diesem Abend. Und eins dürfte ganz sicher sein: die Einschaltquote am 16.02.2019 im HR-Fernsehen wird mächtig in die Höhe gehen.

Zurück