Prinzenstraße und lebendiger Adventskalender

von

Advent, Advent – ein Töpfchen brennt…..

oder: Watt iss a Dampfmaschien – da stell´n mer uns mal janz dumm…..

So oder ähnlich war das Thema des 3. Advents beim CCB. Im Rahmen der diesjährigen Aktion: lebendiger Adventskalender führte der CCB unter dem Thema „Film und Fete“ einen geselligen Nachmittag durch. Und es gab alles rund um die berühmte Feuerzangenbowle. 

Aber der Reihe nach: bereits um 15.11 Uhr trafen sich die CCB-ler in der Berliner Straße um dort eine kleine, gemeindliche „Gebietsreform“ vorzunehmen: die bisherige Berliner Str. wurde nun in die Prinzenstrasse umbenannt. Unser Bürgermeister aus der Unterneustadt hatte hierzu alle notwendigen Regularien vorbereitet – und (fast) pünktlich die Umbenennung des Straßenzuges amtlicherseits verkündet. Zudem wurde ein Erlass bekannt gegeben, wonach nunmehr ab sofort hier eine 30iger Zone Gültigkeit hat und ein Halte-Gebot vor der Hausnummer 36 zwingend einzuhalten ist, verbunden mit dem höfischen Zeremoniell der Ehrerbietung durch eine tiefe Verbeugung der Herren und dem Hofknicks der Damen. 

Nach diesem Amts Akt ging es dann weiter zum Fundus des CCB bei Uhlert´s auf dem Hof. Dort fand dann der 3. Advent bei einer Feuerzangenbowle zu einem wunderschönen Abschluss.

Wir danken allen Besuchern für die Unterstützung und die Spenden, die ja wie bekannt, sozialen Projekten, insbesondere für unsere Besser Kinder, zukommen werden.

P.S. Der Ruf nach einer Wiederholung im nächsten Jahr am 3.Advent ist beim Vorstand des CCB angekommen.  

Zurück